Die Britin ist in der, wie sie sagt, hörenden Welt aufgewachsen. Deina war fünfzehn Jahre alt, als es begann: Unterhaltungen zu folgen und ihre Freunde zu verstehen, war nicht mehr möglich. Alltägliche Geräusche, wie das Brummen eines Automotors, verschwanden aus ihrer Wahrnehmung. Bei einem Hörtest stellte sich schließlich heraus, dass sie einen Hörverlust hat.

Überblick

Einsam und alleine

„Zuerst habe ich zwei kleine rote Hörgeräte bekommen. Wenn ich sie in der Öffentlichkeit tragen musste, habe ich mich sehr geschämt“, gesteht Deina. Keine ihrer Freundinnen hatte selbst Hörgeräte, viele wussten gar nicht, was das ist. „Niemand konnte sich in meine Lage versetzen, ich habe mich sehr alleine gefühlt“, erzählt die 21-jährige Hörgeräteträgerin.
Mit den Jahren verschlechterte sich Deinas Gehör weiter und sie bekam leistungsstärkere Hörgeräte – mit ihnen konnte sie endlich wieder besser hören und verstehen. Der Nachteil: „Die neuen Hörgeräte waren viel größer und auffälliger. Es hat eine Weile gedauert, bis ich sie akzeptieren konnte.“

Auf ins neue Leben

Nach und nach bekam die vorher ruhige und introvertierte junge Frau durch die Hörgeräte ein größeres Selbstvertrauen. „Letztes Jahr habe ich beschlossen, stolz auf meine Hörgeräte zu sein. Denn sie ermöglichen mir ein normales, glückliches Leben. Und weil ich sie ohnehin immer tragen muss, sollen sie auch so hübsch wie möglich aussehen“, verrät Deina begeistert. Seitdem dekoriert sie ihre Hörgeräte, manchmal ändert sich ihr Stil wöchentlich. „Der Hörverlust hat mein Leben verändert. Indem ich meine Hörgeräte dekoriere, liebe ich nicht nur sie, sondern auch mich selbst.“
 

Anleitung zum Dekorieren von Hörgeräten

Sie benötigen Klebebänder und/oder Glitzerbänder, Spiralhaarbänder aus Gummi, kleine Sticker, selbstklebende Diamanten, eine Nagelschere

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Hansaton für allfällige durch unsachgemäße Handhabung verursachte Schäden keine Haftung übernehmen kann bzw. diese nicht durch die Garantie gedeckt sind.

Leicht

  1. Sticker oder selbstklebende Diamanten von der Verpackung ablösen und auf die zuvor gereinigte Hörgeräteschale kleben. Hansaton Tipp: Lautsprecher und Mikrofone dürfen nicht überklebt/beschädigt werden!
  2. Bei erhabenen Aufklebern und Steinen nur die hautabgewandte Seite bekleben, da es sonst zu Hautirritationen kommen kann.
Hörgeräte Dekoration1

Mittel

1. Den Schallschlauch vom Hörgerätegehäuse herunterziehen und das Gehäuse reinigen.
2. Die Länge des Schallschlauches abmessen und das Spiralband auf die richtige Länge
    zuschneiden. Am oberen Ende ein wenig Platz lassen, damit der Schlauch wieder gut mit
    dem Gehäuse verbunden werden kann.
3. Das Spiralband vorsichtig um den Hörgeräteschlauch wickeln. Hansaton Tipp: Das
    Spiralband darf den Schlauch nicht quetschen oder verbiegen, das könnte die Funktion des
    Hörgerätes beeinträchtigen.
4. Die dekorierten Schläuche wieder mit den Hörgerätegehäusen verbinden.
5. Den Vorgang beim zweiten Hörgerät wiederholen.
  Hörgeräte Dekoration2

Schwer

1. Die Hörgerätebatterien herausnehmen.
2. Ein Stück des Klebe- oder Glitzerbandes abschneiden, den Schutzstreifen abziehen und auf
    das zuvor gereinigte Hörgerätegehäuse kleben.
3. Vorsichtig mit der Nagelschere auf die richtige Größe des Hörgerätegehäuses zuschneiden.
    Hansaton Tipp: Lautsprecher und Mikrofone dürfen nicht überklebt oder beschädigt werden!
4. Den Vorgang auf der Rückseite und beim zweiten Hörgerät wiederholen.
Hörgeräte Dekoration3
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Hansaton für allfällige durch unsachgemäße Handhabung verursachte Schäden keine Haftung übernehmen kann bzw. diese nicht durch die Garantie gedeckt sind.