0800 880 888
Haben Sie Fragen?
Möchten Sie weitere Informationen oder spezielle Auskünfte erhalten? Gerne können Sie unser Kontaktformular nutzen oder uns direkt unter 0800 880 888 (Anruf kostenlos) oder unter info@hansaton.at kontaktieren.

Der erste Besuch bei einem Hörakustiker oder einer Hörakustikerin ist ein großer Schritt und kann sehr emotional sein. Es erfordert Mut, einzugestehen, dass man möglicherweise an einem Hörverlust leidet. Das ist vielleicht deprimierend oder beängstigend. Aber positive Gefühle wie Hoffnung sollten überwiegen, denn dieser Schritt wird Ihre Lebensqualität merklich verbessern. Wahrscheinlich werden Ihnen auch viele Fragen durch den Kopf gehen. Wird der Hörakustiker bzw. die Hörakustikerin meine Bedürfnisse verstehen? Wird er oder sie die richtige Hörlösung finden? Wird es schwierig sein, den Umgang mit dem Hörgerät zu erlernen? Wie viel wird es kosten? Kommt für mich eine finanzielle Unterstützung in Frage? Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie der erste Termin bei Hansaton abläuft.

Einen Termin mit einem Hörkompetenz-Zentrum zu vereinbaren, ist der wichtigste Schritt auf Ihrem Weg zu Ihrer persönlichen Hörgesundheit. Wahrscheinlich haben Sie bereits mit befreundeten Personen und Verwandten gesprochen, vielleicht auch mit jemandem, der bereits ein Hörgerät hat, vielleicht haben Sie sich auch online informiert. Trotzdem ist der Termin ein großer Meilenstein, denn danach werden Sie sich wahrscheinlich fragen, warum Sie überhaupt so lange damit gewartet haben. Außerdem erhalten Sie bei Ihrem ersten Termin alle Informationen, die Sie brauchen, um mögliche Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Der Termin dauert normalerweise nicht lange. Planen Sie ca. 45 Minuten ein – selbstverständlich können Sie auch einen Freund, eine Freundin oder ein Familienmitglied mitbringen. Es könnte außerdem hilfreich sein, eine Liste der Situationen, in denen Sie die größten Hörprobleme haben, mitzunehmen.
Hörakustikerin führt einen Hörtest beim Kunden durch

Wie läuft der erste Termin beim Hörakustiker bzw. bei der Hörakustikerin ab?

  1. Persönliches Gespräch über die aktuelle Hörsituation: In dieser ersten Phase des Gesprächs mit dem Hörakustiker bzw. der Hörakustikerin geht es um Ihr Gehör, um Kommunikation und Ihre Symptome. Ziel ist es, Ihre Anforderungen an die richtige Hörlösung zu ermitteln. Ihr Hörakustiker bzw. Ihre Hörakustikerin wird Sie fragen, warum Sie sich für einen Termin im Hörkompetenz-Zentrum entschieden haben. Außerdem werden Sie besprechen, wie sich Ihr Hörverlust auf konkrete Situationen in Ihrem Alltag, in denen Sie wegen Ihrer Hörminderung an Grenzen gestoßen sind, auswirkt. Zusätzlich wird anhand Ihrer Krankengeschichte festgestellt, ob ein asymmetrischer Hörverlust, ein einseitiger Tinnitus, eine Ohrinfektion, Gleichgewichtsprobleme und andere Gesundheitsfaktoren, die das Gehör beeinträchtigen können, vorliegen.

  2. Hörtest: Nun wird die Empfindlichkeit Ihres Gehörs in einer schallisolierten Kabine oder einem schallisolierten Messraum bewertet. Ihr Hörakustiker bzw. Ihre Hörakustikerin wird Sie bitten, Kopfhörer aufzusetzen, und anschließend Töne abspielen, die graduell immer lauter werden. Sobald Sie diese Töne hören, sollen Sie das bestätigen. Diese Messung wird für jedes Ohr separat durchgeführt. Die tiefste Tonhöhe, die Sie hören können, wird mit der genauen Frequenz und Intensität notiert. Die Kombination aus Frequenz und Intensität wird als Hörschwelle bezeichnet.

  3. Erstellung eines Audiogramms: Die Ergebnisse des Hörtests werden in Form eines Audiogramms abgebildet. Ein Audiogramm ist eine visuelle Darstellung Ihres Hörvermögens. Es zeigt, ob und inwieweit Ihr Hörergebnis von der Norm abweicht und was die Ursache dafür sein könnte, falls es tatsächlich eine Abweichung gibt.

  4. Persönliche Beratung: Ihr Hörakustiker oder Ihre Hörakustikerin wird die Ergebnisse des Hörtests mit Hilfe des Audiogramms auswerten und feststellen, ob ein Hörverlust vorliegt. Das ist eine wichtige Grundlage, um die nächsten Schritte zu planen. Abhängig von Ihrem Hörvermögen und den verschiedenen Hörsituationen, die Sie als schwierig empfinden, können Ihnen bereits erste Empfehlungen gegeben werden. In einem ausführlichen Gespräch werden all Ihre Fragen beantwortet. Sie bekommen umfassende Informationen rund um Ihr Hörvermögen und Ihr Hörakustiker bzw. Ihre Hörakustikerin bespricht mögliche Optionen mit Ihnen.

Liegt bei Ihnen kein Hörverlust vor, wird Ihr Hörakustiker oder Ihre Hörakustikerin einen Hörtest-Termin in einem Jahr vorschlagen. Sollte sich herausgestellt haben, dass ein Hörverlust vorliegt, sucht er bzw. sie mit Ihnen das für Sie passende Hörgerät aus.

So einfach geht's:

  1. Formular ausfüllen.
  2. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.
  3. Terminvereinbarung im Hansaton Hörkompetenz-Zentrum

Jetzt Termin vereinbaren!

Vorname *

Nachname *

E-Mail-Adresse *

Telefonnummer *

PLZ *

Fachgeschäft wählen *

Kommentarfeld  

Mit dem Klick auf Senden erkläre ich mich einverstanden von Hansaton telefonisch und/oder per E-Mail für die Vereinbarung eines Termins kontaktiert zu werden. Die Informationen zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.*
Ich bin damit einverstanden, weitere Informationen und Angebote von Sonova Audiological Care Austria GmbH per Post, E-Mail oder Telefon zu erhalten. Sie können diese Einwilligung jederzeit schriftlich widerrufen.

*Pflichtfeld

*Pflichtfelder