0800 880 888
Haben Sie Fragen?
Möchten Sie weitere Informationen oder spezielle Auskünfte erhalten? Gerne können Sie unser Kontaktformular nutzen oder uns direkt unter 0800 880 888 (Anruf kostenlos) oder unter info@hansaton.at kontaktieren.

Cochlea-Implantate werden bei starker Schwerhörigkeit eingesetzt, wenn die Versorgung oder der Hörerfolg mit Hörgeräten nicht mehr erzielt werden kann. Betroffenen ist es in so einem Fall beispielsweise nicht möglich, auch mit Hörgeräten Sprache ausreichend zu verstehen oder zu erlernen. Erfahren Sie auf den folgenden Seiten, was ein Cochlea-Implantat von einem Hörgerät unterscheidet und wie die Expertinnen und Experten von Hansaton Sie beim guten Hören und Verstehen mit Cochlea-Implantaten unterstützen.

Hörgerät oder Cochlea-Implantat?

Cochlea-Implantate dienen als Alternative zu Hörgeräten, wenn diese nicht mehr ausreichen, um den Hörverlust ausreichend auszugleichen. Der wohl größte Unterschied ist, dass Cochlea-Implantate operativ in einem Krankenhaus eingesetzt werden. Hörgeräte können wiederum direkt von einer HNO-Ärztin oder einem HNO-Arzt verordnet und im Hansaton Hörkompetenz-Zentrum maßgeschneidert angepasst und eingestellt werden.

Wie Hansaton Sie bei Cochlea-Implantaten unterstützt

Ihre Hörakustikerin oder Ihr Hörakustiker von Hansaton begleitet Sie auf dem Weg zu gutem Hören und Verstehen mit Ihrem Cochlea-Implantat. Dafür haben wir eigene auf Cochlea-Implantate spezialisierte Standorte eingerichtet. Besonders die Nachsorge des mit einem Cochlea-Implantat verbundenen Hörgerätes liegt bei uns. Dabei verzeichnen wir mit Cochlea-Implantaten (CI) von unserem Partnerunternehmen Advanced Bionics besonders gute Erfolge.

Weitere Themen

Wissenswertes zum Cochlea-Implantat
Ansprechpartner für Cochlea-Implantate