0800 880 888
Haben Sie Fragen?
Möchten Sie weitere Informationen oder spezielle Auskünfte erhalten? Gerne können Sie unser Kontaktformular nutzen oder uns direkt unter 0800 880 888 (Anruf kostenlos) oder unter info@hansaton.at kontaktieren.

Ein Hörgerät ist eine Investition in eine zufriedene Zukunft. Im Zuge der Verwendung stellen sich nach dem Hörgerätekauf viele Fragen. Die Fragen, die am häufigsten an unser Service-Team oder unsere Hörakustiker und Hörakustikerinnen gestellt werden, sowie die Antworten darauf finden Sie hier.

FAQ Hörgeräte und tägliche Handhabung

"Wie soll ich mit meinen Hörgeräten umgehen bzw. worauf soll ich bei der Handhabung achten?“
Selbstverständlich erklärt Ihnen Ihre Hörakustikerin bzw. Ihr Hörakustiker genau, wie Ihre Hörgeräte funktionieren und worauf Sie bei der Handhabung achten müssen. Gerne ist Ihnen das Team von Hansaton bei allen Ihren Fragen behilflich, speziell in der Anfangszeit stehen wir Ihnen bei allen Fragen zur Handhabung, aber auch beim Batteriewechsel intensiv zur Seite.
"Welche Termine sollte ich mit meinem Hörgerät wahrnehmen?“
Um dauerhaft mit dem Hörgerät zufrieden zu sein, ist es sehr wichtig, regelmäßig Termine zur Nachanpassung – Reinigung, Kontrolle der Einstellungen – wahrzunehmen. Im Zuge dessen wird die Hörmessung jährlich wiederholt, damit gegebenenfalls die Einstellungen des Hörgeräts angepasst werden können.
"Was muss ich als Brillenträger bzw. Brillenträgerin beim Tragen von Hörgeräten beachten?“
Wenn Sie eine Brille tragen, sollten Sie darauf achten, dass bei Hinter-dem-Ohr-Geräten die Brillenbügel nicht auf den Hörgeräten liegen, da es sonst zu unangenehmem Rauschen kommen kann.
"Was tun, wenn das Hörgerät Feuchtigkeit ausgesetzt wurde?"
Im-Ohr-Hörsysteme und auch Hinter-dem-Ohr-Hörsysteme bestehen aus hochsensibler Elektronik. Feuchtigkeit in Form von Schweiß oder Kondenswasser belastet die Technologie und die Bauteile. Spezielle Trockengeräte, die durch UV-C-Bestrahlung auch eine Keimreduzierung von 99,9 % garantieren, trocknen die Hörsysteme zuverlässig und schonend.
"Kann ich mit Hörgeräten Haarspray oder Parfüm benutzen?“
Wenn Sie Haarspray verwenden wollen, dann legen Sie Ihr Hörsystem unbedingt vor dem Auftragen ab. Haarspray, aber auch Make-up-Produkte können die Mikrofonöffnung oder den Lautstärkeregler verkleben. Dasselbe gilt für Parfum.
"Was tun, wenn das Hörgerät nicht mehr funktioniert?“
Wenn ein Hörgerät nicht mehr funktioniert, liegt das nicht immer an der Batterie. Hier auf unserer Website finden Sie einen umfangreichen Artikel über die schnelle Fehlerbehebung bei Hörgeräten. Natürlich können Sie auch jederzeit Ihre persönliche Hörakustikerin oder Ihren Hörakustiker kontaktieren.
"An wen kann ich mich wenden, wenn ich Probleme beim Telefonieren oder Fernsehen habe?“
Für alle, die trotz Hörgerät Schwierigkeiten beim Telefonieren oder Fernsehen haben, gibt es Neuigkeiten: Durch eine neue Technologie ist die binaurale Übertragung von Musik oder Telefongesprächen direkt in die Hörgeräte möglich. Sprechen Sie eine Hörakustikerin oder einen Hörakustiker im Hörkompetenz-Zentrum an, wir beraten Sie gerne ganz genau. Und vor allem persönlich.
"Ich trage seit vielen Jahren Hörgeräte von Hansaton und bin sehr zufrieden. Seit heute Morgen pfeifen sie plötzlich. Woran kann das liegen?“
Eine häufige Ursache ist, dass sich aufgrund des Einsetzens des Hörgerätes in den Gehörgang vermehrt Ohrenschmalz angesammelt hat. Dies führt zu einer Behinderung der Schallübertragung: Die Töne werden wieder nach außen geleitet und wiederholt vom Mikrofon aufgenommen. Dies führt zum Pfeifen – zur sogenannten Rückkopplung. Auch ein falsch sitzendes oder zu offenes Ohrpassstück kann das Pfeifen verursachen. Wenn das Hörgerät schon länger im Einsatz ist, können sich der Sitz und die Passform verändert haben. Es könnte aber auch ein defektes Bauteil des Hörgerätes diese Störung verursachen. In jedem Fall ist eine Kontrolle beim Hörakustiker bzw. bei der Hörakustikerin empfehlenswert. Er bzw. sie wird die Ursache finden und Sie entweder zur Entfernung des Ohrenschmalzes an Ihre HNO-Ärztin oder Ihren HNO-Arzt verweisen oder notwendige Korrekturen/Reparaturen am Ohrpassstück oder Hörgerät vornehmen.

FAQ Hörgeräte Pflege

"Wie lange ist die Lebensdauer eines Hörgerätes?“
Die Lebensdauer eines Hörgerätes ist stark abhängig von dessen Pflege, der regelmäßigen Wartung, Einflüssen der Trageumgebung und den Alterungseigenschaften der Bauelemente. Schon bei der Hörgeräteanpassung erhalten Sie von Ihrem Hörakustiker oder Ihrer Hörakustikerin Hinweise zur Pflege. Viele Hörgeräte-Träger und Hörgeräte-Trägerinnen schaffen sich auch die notwendige Trockeneinrichtung an, die dem Hörgerät über Nacht die schädliche Feuchtigkeit entzieht. Für die regelmäßige Wartung der Systeme bietet Ihr Hörakustiker oder Ihre Hörakustikerin von Hansaton Überprüfungstermine an. Dennoch lassen sich die für die Lebensdauer eines Hörgerätes schädlichen Einflüsse wie Schweißeinwirkung, Luftfeuchtigkeit, Aufheizen durch Sonnenbestrahlung, Abkühlung durch Winterkälte, Rüttelbewegungen durch Laufen, Sport usw. nicht ausschalten. Insofern ist es erstaunlich, dass Hörgeräte über Jahre hinweg ihren Dienst tun. Die kritische Grenze für die Lebensdauer eines Hörgerätes liegt der Erfahrung nach bei ca. 5 bis 6 Jahren. Nach diesem Zeitraum häufen sich die Reparaturen und die Leistung der Systeme nimmt stark ab. Dies ist verständlich, wenn man berücksichtigt, wie lange das Gerät in diesem Zeitraum benutzt wird. Bei einer Tragedauer von 12 Stunden am Tag ergibt das in 5 Jahren über 21.000 Stunden. Zum Vergleich: Eine Stereo-Anlage, die 4 Stunden am Tag eingeschaltet ist, erreicht in 5 Jahren nur ca. 7.000 Stunden, wobei kaum Umwelteinflüsse auf sie einwirken.
"Wie oft sollte ein Hörgerät gereinigt werden?“
Es ist wichtig, Hörgeräte täglich zu reinigen. Zusätzlich kann einmal im Monat eine Intensivreinigung im Hansaton Hörkompetenz-Zentrum durchgeführt werden.
"Kann ich meine Hörgeräte selbst reinigen?“
Die tägliche Pflege ist besonders wichtig. Verwenden Sie speziell dafür vorgesehene Tücher oder den Reinigungsspray (auf Papiertuch sprühen), niemals Alkohol, Lösungs- oder andere Reinigungsmittel. Alle speziellen Pflegeprodukte erhalten Sie bei Hansaton. Eine regelmäßige Intensivreinigung Ihres Hörsystems übernimmt Hansaton kostenlos für Sie!
"Wo kann ich spezielle Reinigungs- und Pflegemittel für meine Hörgeräte kaufen?“
Die Hansaton Pflegeprodukte erhalten Sie in allen unseren Hansaton Hörkompetenz-Zentren. Ausgewählte Pflegeprodukte finden Sie auch in unserem Online-Shop.
"Sind andere Pflegemittel, zum Beispiel aus der Drogerie, auch für die Reinigung und Pflege von Hörgeräten geeignet?“
Hörgeräte erzielen ihre Leistung durch den Einsatz sehr empfindlicher Elektronik. Daher empfehlen wir zur richtigen Pflege die Pflegeprodukte von Hansaton. Bei regelmäßiger Anwendung reinigen sie die Hörgeräte nicht nur unter optischen und hygienischen Gesichtspunkten, sondern fördern auch nachhaltig deren Funktionalität.

FAQ Hörgeräte-Zubehör

"Wo kann ich Hörgerätebatterien kaufen?“
Hörgerätebatterien bekommen Sie in den Hansaton Hörkompetenz-Zentren sowie im Internet in unserem Online-Shop.
"Welche Hörgerätebatterie benötige ich für mein Hörgerät?“
Um auf der sicheren Seite zu sein, fragen Sie am besten bei Ihrem Hörakustiker oder Ihrer Hörakustikerin von Hansaton nach, welche Hörgerätebatterie in Ihr Hörgerät passt.
"Wie viele Hörgerätebatterien benötige ich für mein Hörgerät?“
Pro Hörgerät benötigen Sie eine Hörgerätebatterie.
"Wie oft muss ich die Hörgerätebatterie wechseln?“
Der Batteriewechsel hängt von der Größe der Batterie, der Leistung Ihres Hörgerätes, aber auch von der Art der Nutzung (Bluetooth etc.) ab. Die kleinste Batteriegröße 10 in einem Digitalgerät mit vielen Regelfunktionen hält etwa drei bis fünf Tage, während die größere Batterie des Typs 13 in einem Gerät mit einfacherer Ausstattung bis zu drei Wochen halten kann.
Tipp: Wenn Sie Ihr Hörsystem länger nicht benutzen, entfernen Sie bitte die Batterien (Schutz vor Auslaufen). Die Entfernung der Batterien ist sehr wichtig, da so Schäden an den Hörgeräten vermieden werden können.
"Ich bin Hörgeräte-Trägerin bzw. Hörgeräte-Träger und habe Schwierigkeiten, beim Fernsehen alles zu verstehen. Bei Filmen fällt mir das besonders auf. Können Sie mir TV-Kopfhörer empfehlen?“
Grundsätzlich ja, um räumliche Umgebungseinflüsse (Reflexion, Abstand zum Fernseher, TV-Lautsprecherposition) zu umgehen und um sich die Lautstärke individuell einstellen zu können, ohne dass die Lautstärke der TV-Lautsprecher verändert werden muss. Noch besser ist es aber, mit der neuen Marvel-Technologie von Phonak fernzusehen. Die Hörgeräte lassen sich mittels TV Connector (eine Schnittstelle zwischen Hörgerät und TV) mit dem Fernseher verbinden und Sie hören damit das Signal verzögerungsfrei direkt über Ihre Hörgeräte. Durch die an den Hörverlust individuell angepasste Lautstärke entsteht ein perfektes Klangbild und das Fernsehen wird wieder ein Genuss. Weitere Vorteile:
  • Sie können sich nach wie vor mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin beim Fernsehen unterhalten, da die Mikrofone der Hörgeräte aktiv sind
  • Wenn Sie während des Fernsehens einen Anruf erhalten, wird dieser auch über die Hörgeräte empfangen. Dabei hat der Anruf Vorrang gegenüber dem Fernseher.
"Ich verstehe in Besprechungen und Workshops sehr schlecht. Gibt es für solche Situationen technische Hilfsmittel, zusätzlich zu den Hörgeräten?“
Ja! Für diese Hörumgebungen gibt es Zusatzgeräte, die speziell in geräuschvoller Umgebung oder über Distanz die Sprachverständlichkeit optimieren. Das Zusatzgerät ist mit Mikrofonen ausgestattet, welche die Stimme der sprechenden Person aufnehmen. Die Stimme wird direkt und drahtlos an die Hörgeräte übertragen und gleichzeitig werden Hintergrundgeräusche reduziert. Hansaton hat dafür unterschiedliches Zubehör. Am besten, Sie kommen in Ihrem Hansaton Hörkompetenz-Zentrum vorbei. Ihre Hörakustikerin bzw. Ihr Hörakustiker berät Sie und zeigt Ihnen gerne alle Produkte, die sich ideal für Gruppengespräche in geräuschvollen Umgebungen eignen. Moderne Zusatzgeräte richten sich automatisch auf die sprechende Person aus und wechseln übergangslos zwischen den Gesprächspartnern und Gesprächspartnerinnen. Zudem können sie den Ton von Multimedia-Geräten, wie z. B. Fernsehgeräten, an die Hörgeräte übertragen und bieten eine Bluetooth-Anbindung an Telefone und andere mobile Geräte.
"Ich arbeite in einem Callcenter und mein Chef würde mir ein Telefon für Schwerhörige bezahlen. Haben Sie eine Empfehlung?“
Die meisten modernen Hörgeräte besitzen eine Bluetoothfunktion. Damit ist es möglich, sie ganz einfach mit einem bluetoothfähigen Festnetztelefon zu verbinden. Der Ton wird dabei drahtlos in Stereo auf beide Hörgeräte übertragen – bei 20 Stunden Streamingzeit.

Weitere Themen

Was kosten Hörgeräte?