0800 880 888

Eine Otoplastik, auch Ohrpassstück genannt, ist jener Teil eines Hörgeräts, der sich direkt im Ohr befindet. Erfahren Sie mehr über die Anwendungsbereiche und Herstellung von Otoplastiken.

Was ist eine Otoplastik?

Als Otoplastiken bzw. Ohrpassstücke werden jene Teile eines Hörgeräts bezeichnet, die sich direkt in der Ohrmuschel befinden. Sie werden für jede Hörgeräteträgerin und jeden Hörgeräteträger maßgefertigt, sind also speziell auf die Anatomie und Bedürfnisse der betroffenen Person zugeschnitten. Sie gewährleisten somit eine optimale Passform und Leistung und sorgen für einen hohen Tragekomfort. Das Hörgerät wird durch die Otoplastik weniger als Fremdkörper wahrgenommen.
 
Aber nicht nur Ohrpassstücke für Hörgeräte werden als Otoplastik bezeichnet. Otoplastiken finden auch Anwendung in verschiedenen anderen Bereichen, beispielsweise bei Gehörschutz oder als In-Ear-Monitorings für Musikerinnen und Musiker.
 

Welche Arten von Otoplastiken gibt es? 

Ohrpassstücke oder Otoplastiken können in unterschiedliche Kategorien eingeteilt werden.
Verwendungszwecke von Otoplastiken
Je nach Art der Anwendung gibt es Otoplastiken für Im-Ohr-Hörgeräte, Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte, Receiver-In-Canal-Hörgeräte oder Gehörschutz. Otoplastiken können aber auch maßgefertigt werden, wenn ein Ohr deformiert ist und zum Beispiel die Ohrmuschel fehlt.
Bauformen von Otoplastiken
Um einen guten Halt im Ohr zu gewährleisten, gibt es bei Otoplastiken unterschiedliche Bauformen, zum Beispiel in der Form eines Rings, einer Schale, einer Kralle, einer Spange oder eines einfachen Stöpsels. Es gibt auch sogenannte Mini-Otoplastiken, die mit einem sehr dünnen Schlauch (Außendurchmesser 1,8 mm) oder einem Draht mit dem Hörgerät hinter dem Ohr verbunden werden.
 
Der Ring ist die am häufigsten gefertigte Otoplastikform. Diese Form sorgt für eine gute Belüftung der Ohrmuschel und einen hohen Tragekomfort. Noch dazu sieht eine Otoplastik in Ringform sehr ansprechend aus und eignet sich für alle Grade von Hörverlust – von leicht bis schwer.
Materialien von Otoplastiken  
Beim Material gibt es verschiedene Optionen, die – abgestimmt auf den Alltag und die Bedürfnisse der Hörgeräteträgerin bzw. des Hörgeräteträgers – von der persönlichen Hörakustikerin bzw. dem persönlichen Hörakustiker empfohlen werden. Für alle gilt: Otoplastiken werden für Ihre Ohren maßgefertigt.
 
Wir unterscheiden folgende Materialien:
 
  • Thermotec: ist bei normalen Außentemperaturen ziemlich hart (je kühler, desto härter), durch die Körperwärme schmiegt sich das Ohrpassstück beim Einsetzen jedoch perfekt ans Ohr an. Das sorgt für einen optimalen Feuchtigkeitshaushalt im Ohr und einen hohen Tragekomfort. Thermotec-Otoplastiken sind in den Farbvarianten transparent und transparent-rosa erhältlich.
  • Softmaterial: zeichnet sich durch seine hohe Reißfestigkeit und Dichtwirkung aus. Außerdem ist es in unterschiedlichen Härten (weich, mittelweich und zähelastisch) und zudem in vielen verschiedenen Farben erhältlich.
  • Fototec: ist ein lichthärtender Kunststoff. Otoplastiken aus Fototec werden mittels 3D-Druckverfahren hergestellt. Auch hier sind viele Farben möglich.
  • Acryl: ist sehr beliebt bei Kindern, weil es nicht nur in verschiedenen einzelnen Farben, sondern auch mehrfarbig erhältlich ist. Acryl-Otoplastiken werden nicht am Computer modelliert, sondern vollständig per Hand gefräst.
  • Zusätzlich ist es möglich, seine Hörgeräte mit Strasssteinen, Bildern (Tattoodesign) oder Symbolen wie Marienkäfern oder Fußbällen auf dem Schlauch ganz individuell und nach Belieben zu gestalten

Besonders für Personen mit einer Allergie interessant: Alle Materialien mussten, bevor sie freigegeben wurden, eine Biokompatibilitätsprüfung bestehen. Wenn Sie vor der Anfertigung Ihrer Otoplastik die Verträglichkeit dennoch absichern möchten, können wir für Sie gerne eine Materialprobe („Allergieplättchen“) bestellen, womit Sie anschließend bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt die Hautverträglichkeit testen lassen können. Und falls dieser Test negativ ausfallen sollte, haben wir auch eine Lösung für Sie: Es ist möglich, eigene Gold-Otoplastiken zu fertigen. Sprechen Sie uns bitte einfach im Hansaton Hörkompetenz-Zentrum auf die unterschiedlichen Möglichkeiten an!

Gibt es eigene Otoplastiken für Kinder?

So wie es eigene Hörgeräte für Kinder gibt, ist es auch möglich, Otoplastiken genau an den Wunsch eines jeden Kindes anzupassen. Unterschiedliche Farben, Formen und Materialstärken sind auch hier möglich. Zusätzlich gibt es verschiedene Applikationen wie Dinosaurier oder Einhörner, die auf den Schallschlauch aufgeschoben und selbst ausgewechselt werden können. So sorgen Sie für mehr Akzeptanz und Ihr Kind besitzt ein unverwechselbares Unikat.

Wie werden Otoplastiken gefertigt?

Jedes Ohr ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Bevor ein Ohrpassstück nach Maß produziert werden kann, ist es daher notwendig, einen Ohrabdruck von Ihrem Ohr zu machen. Dieser wird nach dem Hörtest von unseren ausgebildeten Hörakustikerinnen und Hörakustikern abgenommen. Was mit Ihrem Ohrabdruck danach passiert:
  1. Der Ohrabdruck wird entweder bei uns im Hansaton Hörkompetenz-Zentrum gescannt (digitalisiert) oder postalisch an unser Partner-Labor versendet.
  2. Dort angekommen wird es mit einem CAD-Programm (CAD = Computer Added Design) modelliert. Der Hörer und die Belüftungsmöglichkeiten werden schon jetzt eingeplant, um später einen perfekten Tragekomfort zu garantieren. Das erfordert sehr viel Erfahrung!
  3. Die CAM-Abteilung (CAM = Computer Added Machines) setzt das Bauteil auf eine Druckmaschine, die aus flüssigem Kunststoff eine fertige Otoplastik oder einen Kokon (bei Thermotec oder dem Softmaterial) produziert.
  4. Die Kokons kommen dann in die Arbeitsvorbereitung, wo sie je nach Wunsch der Kundin bzw. des Kunden gefärbt und mit Silikon befüllt werden. Daraufhin wird die Außenhülle geknackt (der Kokon entfernt) und die Otoplastik ist fast fertig.
  5. Danach werden die Ohrpassstücke per Hand gefräst, poliert und lackiert und wenn die Kundin bzw. der Kunde es wünscht, auch graviert (was zum Beispiel bei einem Gehörschutz für die Industrie sehr wichtig ist, um Verwechslungen zu vermeiden).
  6. In der Endmontage werden der Schlauch, die Buchsen bei RIC-Hörgeräten, der Cerumenschutz und bei Gehörschutz auch die Filter händisch montiert.
  7. In der Qualitätskontrolle werden die Otoplastiken nochmals überprüft, wobei jede prüfende Person mit ihrem Namen für die Qualität des jeweiligen Ohrpassstückes steht.
  8. Nach rund fünf Tagen kommt die fertige Otoplastik auf dem Postweg in Ihr Hansaton Hörkompetenz-Zentrum. Sie werden von einer unserer Hörakustikerinnen bzw. einem unserer Hörakustiker kontaktiert, denn Ihre Hörgeräte sind nun abholbereit.

Wie lange halten Otoplastiken?

Wir von Hansaton empfehlen, Otoplastiken nach rund zwei Jahren zu erneuern. Weil sie immer im Ohr getragen werden und Wärme, Kälte bzw. Feuchtigkeit durch Schweiß ausgesetzt sind, kann es zu Verfärbungen kommen. Nutzen Sie dazu unsere regelmäßigen Servicetermine, an die wir Sie als Kundin bzw. Kunde von Hansaton schriftlich erinnern.
 
Manchmal kann es aber auch vorkommen, dass Otoplastiken brechen oder verloren gehen. Eine Reparatur ist besonders bei Schmuck-Otoplastiken (wenn zum Beispiel Strasssteine eingesetzt wurden) sinnvoll. In den meisten Fällen ist der Aufwand jedoch zu hoch, denn: Wenn Sie Ihr Hörgerät samt maßgefertigter Otoplastik bei Hansaton bestellen, speichern wir Ihren persönlichen Ohrabdruck und Ihr Ohrpassstück kann auch Jahre später wieder reproduziert werden.
 

Wie reinigt man eine Otoplastik?

Ohrpassstück bunt
Otoplastiken sollten im Zuge der täglichen Pflege der Hörgeräte gereinigt werden. Achten Sie darauf, Ihre Ohrpassstücke immer in trockene Ohren einzusetzen und trocknen Sie auch die Otoplastiken gegebenenfalls mit einem Tuch. Viele unsere Kundinnen und Kunden verwenden zudem eine Trockenbox oder ein Ultraschallreinigungsgerät, in die bzw. das sie ihre Hörgeräte über Nacht legen.
 
Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Hörgeräte jederzeit in Ihr persönliches Hansaton Hörkompetenz-Zentrum zu bringen.
 

Wie viel kostet eine Otoplastik?

Ihr maßgefertigtes Ohrpassstück ist bereits im Kaufpreis Ihres Hörgeräts enthalten. Ein Aufpreis ist nur für besondere Ausführungen, wie zum Beispiel Applikationen mit Strasssteinen, zu zahlen. Ihre Hörakustikerin bzw. Ihr Hörakustiker informiert Sie gerne über die Kosten einer Hörgeräteversorgung und die Zuzahlungsbeträge Ihrer Krankenkasse.
 
 

Ihr Termin bei Hansaton

Ob unverbindliche Hörgeräteberatung, kostenloser Hörtest oder Service. Wir helfen Ihnen - natürlich kostenlos. Vereinbaren Sie Ihren Termin in einem unserer über 100 Fachgeschäfte.

So einfach geht's:
  1. Einfach Formular ausfüllen.
  2. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.
  3. Terminvereinbarung im Hansaton Hörkompetenz-Zentrum

Jetzt Termin vereinbaren

Vorname *

Nachname *

E-Mail-Adresse *

Telefonnummer *

PLZ *

Fachgeschäft wählen *

Kommentarfeld

Mit dem Klick auf Senden erkläre ich mich einverstanden von Hansaton telefonisch und/oder per E-Mail für die Vereinbarung eines Termins kontaktiert zu werden. Die Informationen zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.*


Ich bin damit einverstanden, weitere Informationen und Angebote von Sonova Audiological Care Austria GmbH per Post, E-Mail oder Telefon zu erhalten.

*Pflichtfeld