0800 880 888

Im-Ohr-Geräte

Im-Ohr-Hörgeräte sitzen direkt im Gehörgang und sind in den kleinsten Versionen praktisch unsichtbar. Diese Art von Hörsystem ist für leichte bis schwere Hörstörungen geeignet. Diese Modelle werden für höchsten Nutzen und besten Komfort an die Form Ihres Gehörganges angepasst und nach Maß hergestellt. Sie sind in vielen Hautfarbtönen erhältlich, unauffällig und trotz ihrer geringen Größe mit der modernsten Technologie ausgestattet.
Beschreibung

Aufbau der Im-Ohr-Geräte

Alle Bauteile (Lautsprecher, Mikrofon etc.) befinden sich innerhalb der kleinen Schale. Diese wird wie ein Stöpsel ins Ohr geschoben. Manche Geräte haben eine antennenförmige Kunststofflasche zum Herausziehen. Im-Ohr-Hörgeräte zählen zur geschlossenen Versorgung. Die Lautstärkeregelung und Programmwahl kann über eine Fernbedienung erfolgen.
Vorteile
  • Sehr dezent und von außen kaum erkennbar (besonders CIC-Geräte)
  • Für Brillenträger geeignet
  • Angenehmer beim Sport
  • CIC-Geräte nutzen Eigenschaften der Ohrmuschel und ermöglichen so einen natürlichen Schall
Nachteile
  • Nur bei leichtem oder mittelgradigem Hörverlust geeignet
  • Einsatzmöglichkeit ist abhängig von der Größe des Gehörgangs. Ob Ihre Ohren anatomisch für ein Im-Ohr-Hörgerät geeignet sind, findet der Hörakustiker bzw. die Hörakustikerin beim persönlichen Termin heraus.
  • Mit höheren Kosten verbunden
  • Häufige Batteriewechsel
Diese Webseite verwendet Cookies. Um mehr über unsere Verwendung von Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Hinweise. Allgemeine Informationen über Cookies finden Sie unter www.allaboutcookies.org. Indem Sie auf dieser Webseite bleiben, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.