0800 880 888
Haben Sie Fragen?
Möchten Sie weitere Informationen oder spezielle Auskünfte erhalten? Gerne können Sie unser Kontaktformular nutzen oder uns direkt unter 0800 880 888 (Anruf kostenlos) oder unter info@hansaton.at kontaktieren.

Ein Hörgerät ist eine Investition in eine zufriedene Zukunft. Im Zuge der Anschaffung stellen sich vor dem Hörgeräte-Kauf viele Fragen. Die Fragen, die am häufigsten an unser Service-Team oder unsere Hörakustiker und Hörakustikerinnen gestellt werden, sowie die Antworten darauf finden Sie hier.

FAQ Hörtest

"Wie kann ich einen Termin bei Hansaton vereinbaren?“
Sie können gerne unser Online-Terminvereinbarungsformular auf der Website nutzen oder uns kostenlos unter 0800 880 888 anrufen, um einen Termin zu vereinbaren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
"Ab welchem Lebensalter soll ich mein Gehör überprüfen lassen?“
Meist tritt eine Hörminderung ab dem 50. Lebensjahr auf, doch auch Kinder können unter einem Hörverlust leiden. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihr Gehör so früh wie möglich überprüfen lassen. Wir empfehlen eine jährliche Hörmessung ab 45. Ein solcher Hörtest ist kostenlos und in allen Hansaton Hörkompetenz-Zentren nach Terminvereinbarung möglich.
"Wie funktioniert ein Hörtest?“
Bei einem Hörtest wird das Hörvermögen in Abhängigkeit von der Lautstärke und der Frequenz (tiefer bis hoher Ton) ermittelt. Dazu bekommt die zu testende Person in einer speziell isolierten Hörkabine Kopfhörer aufgesetzt, durch die ihr die Hörakustikerin oder der Hörakustiker Töne vorspielt. Hört die Person einen Ton, gibt sie ein Zeichen. Die Ergebnisse werden in Form eines Audiogramms dargestellt und zeigen, ob ein Hörverlust vorliegt. Im Menüpunkt Hörberatung finden Sie einen umfangreichen Artikel mit vielen Tipps und Wissenswertem, was beim Termin im Hörkompetenz-Zentrum passiert.
"Wozu soll ich einen Hörtest machen?“
Ein Hörtest dient zur Feststellung einer Hörminderung. Diese tritt bei den meisten Menschen schleichend und fast unbemerkt ein. Je früher eine Hörminderung erkannt wird, umso einfacher kann die bestmögliche Hörleistung mit einem Hörgerät hergestellt werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, im Rahmen der jährlichen Hörvorsorge (ab 50) die Hörleistung zu überprüfen.
"Ist ein Hörtest kostenpflichtig? Wie viel kostet ein Hörtest? “
Der Hörtest bei Hansaton ist für Sie kostenlos. Beim HNO-Arzt oder bei der HNO-Ärztin übernimmt die Krankenkasse die Kosten für den Hörtest.
"Wo kann ich einen Hörtest durchführen lassen?“
Einen professionellen Hörtest können Sie bei einem HNO-Arzt oder einer HNO-Ärztin Ihrer Wahl oder in einem Hansaton Hörkompetenz-Zentrum durchführen lassen.
"Wie oft soll ich einen Hörtest durchführen lassen?“
Wir empfehlen, einen Hörtest einmal pro Jahr im Rahmen der Vorsorge durchführen zu lassen. Durch die regelmäßige Wiederholung des Hörtests kann festgestellt werden, wie und ob sich das Hörvermögen verändert hat.
"Wie lange dauert ein Hörtest?“
Ein Hörtest bei Hansaton dauert nur wenige Minuten und Sie erhalten Ihr Ergebnis anschließend sofort. Unsere erfahrenen Hörakustiker und Hörakustikerinnen erklären Ihnen Ihre Hörkurve genau und besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen, wenn nötig. Sie können jederzeit nach Terminvereinbarung in ein Hansaton Hörkompetenz-Zentrum kommen, um Ihr Gehör kostenlos testen zu lassen.
"Gehört ein Hörtest zur jährlichen Vorsorge?“
Ja, ein Hörtest gehört zur Vorsorge und kann jährlich kostenlos wiederholt werden. Durch die regelmäßige Wiederholung des Hörtests kann festgestellt werden, wie und ob sich das Hörvermögen verändert hat. Wird eine Verschlechterung erkannt, können Sie und unsere Hörakustiker und Hörakustikerinnen schneller reagieren und Sie gegebenenfalls mit einem Hörgerät versorgen. Da ein Hörverlust meist schleichend eintritt, ist eine frühe Diagnose von Vorteil. Je früher eine Schwerhörigkeit erkannt und behandelt wird, desto besser sind die Aussichten auf ein Leben ohne Einschränkungen. Denn so verlernt das Gehirn nicht zu hören.

FAQ Hörgeräte

"Was ist ein Hörgerät?“
Hörgeräte gleichen eine Hörminderung aus. Sie verstärken genau in den Bereichen, in denen das Gehör Unterstützung benötigt. Alle Hörgeräte bestehen aus Mikrofon, Verstärker und Lautsprecher. Die technische Ausstattung dieser Komponenten und das von der Hörakustikerin bzw. vom Hörakustiker programmierte Zusammenspiel bestimmen die Qualität des neuen guten Hörens. Die verschiedenen Hörgeräte-Modelle unterscheiden sich in ihren Formen, Farben, Verstärkungsleistungen und im Komfort. Im Gespräch mit einer betroffenen Person schlägt der Hörakustiker oder die Hörakustikerin Hörgeräte vor, die den individuellen Bedürfnissen und Wünschen in allen Bereichen am besten entsprechen.
"Benötige ich ein Hörgerät?“
Meist tritt eine Hörminderung schleichend und fast unbemerkt auf. Oftmals fällt Freundinnen und Freunden oder der Familie die Hörminderung eher auf als der betroffenen Person selbst und sie machen diese darauf aufmerksam. Weisen Ihre Freundinnen, Freunde oder Familie Sie darauf hin, dass Ihr Fernseher sehr laut ist? Oder glauben Sie, Ihre Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner sprechen sehr leise oder nuscheln? All dies können Indizien für eine Hörminderung sein. Machen Sie einen Hörtest und erfahren Sie, ob Sie einen Hörverlust haben. Einen ersten Check kann auch ein Online-Hörtest bieten.
"Sehe ich mit Hörgeräten alt aus?“
Die modernen Hörgeräte von heute sind klein und viele auch fast unsichtbar. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Hinter-dem-Ohr- und Im-Ohr-Hörgeräten. Welches Hörsystem für Ihren Gehörgang bzw. für Ihre individuellen Bedürfnisse passend ist, kann bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch geklärt werden.
"Sind Hörgeräte für mich leistbar? Sind Hörgeräte teuer?“
Hansaton bietet individuelle Hörlösungen in verschiedenen Preisklassen (beginnend bei Hörgeräten um 0,– Euro, sofern die Krankenkasse zuzahlt) für unterschiedlichste Ansprüche. Der Test bzw. das Probetragen im Alltag sind immer kostenlos und unverbindlich. So können Sie unterschiedliche Modelle ausprobieren und danach kaufen oder einfach wieder zurückgeben.
"Wo kann ich ein Hörgerät kaufen? Kann ich ein Hörgerät auch online bestellen?“
Ein Hörgerät ist ein maßgefertigtes, auf Ihr Ohr angepasstes Medizinprodukt. Es wird nach der Fertigung professionell vom Hörakustiker oder von der Hörakustikerin auf Ihre individuelle Hörsituation eingestellt. Daher ist ein Hörgerät ausschließlich beim Hörakustiker oder bei der Hörakustikerin erhältlich.
"Muss ich zwingend ein Hörgerät tragen, wenn es mir verordnet wurde?“
Hören ist eine Gehirnleistung, die über Nervenverbindungen erfolgt. Je länger das Gehör durch die Hörminderung aus der Übung ist, umso länger dauert es, die bestmögliche Hörleistung wiederherzustellen. Daher wird empfohlen, dass Sie sich nach dem Feststellen der Hörminderung unmittelbar an eine Hörakustikerin oder einen Hörakustiker wenden, die bzw. der mit Ihnen gemeinsam das beste Hörgerät für Sie und Ihre Lebensumstände aussucht.
"Gibt es unsichtbare Hörgeräte?“
Es gibt Hörgeräte, die vollständig im Gehörgang sitzen und daher nicht sichtbar am bzw. im Ohr getragen werden. Diese Bauform, Im-Ohr-Hörgeräte genannt, ist nur bei ausreichend großen Gehörgängen und bis zu einem bestimmten Stärkegrad der Schwerhörigkeit geeignet. Andere Hörgeräte sind zwar nicht unsichtbar, fallen jedoch durch ihre kleinen Bauformen und wählbaren Farben, beispielsweise Haut- oder Haartöne, kaum auf. In unserer Hörgeräte-Demo können Sie unseren beiden Models unterschiedliche Hörgeräte-Arten „aufsetzen“.
"Kann ich trotz starkem Hörverlust ein Im-Ohr-Hörgerät kaufen?“
Die kleinen, nahezu unsichtbaren Hörgeräte passen nicht zu jedem Menschen. Das kann am Grad des Hörverlustes, aber auch an der Anatomie des jeweiligen Ohres liegen. Unsere Hörakustiker und Hörakustikerinnen schauen sich das individuell bei jedem Interessenten bzw. jeder Interessentin an und finden dann gemeinsam mit der betroffenen Person die beste Lösung.
"In welchen Farben sind Hörgeräte erhältlich?“
Wir haben eine sehr große Farbpalette. Von Weiß und Beige über verschiedenste Blond-, Braun- und Grautöne bis hin zu Schwarz – wir haben in unserem Sortiment für jeden etwas dabei. Auch für Kinder haben wir eine große Auswahl: Neben den Standardfarben bieten wir auch noch die Farben Pink, Rot, Blau, Grün und Lila an. Egal ob Sie die Hörgeräte so unauffällig wie möglich, passend zu den Haaren, zur Brille oder in grellen Farben als Modeaccessoire haben wollen, Sie werden ein Hörgerät nach Ihren Wünschen bei uns finden. Auch bei den sonderangefertigten Ohrpassstücken können wir besondere Designs bestellen. Von den verschiedensten Farben und Farbkombinationen bis zu besonderen Mustern steht Ihnen eine sehr große Auswahl zur Verfügung. Blumenblüten in verschiedensten Farben, Schmetterlinge, Glitzer oder auch kleine Totenköpfe könnten Ihre Ohrpassstücke zieren.
"Welche Ohrpassstücke empfehlen Sie?“
Harte Otoplastiken sind am weitesten verbreitet. Diese können Sie problemlos über längere Zeit im Ohr tragen. Unsere Hörakustikerinnen und Hörakustiker stellen mit einer genauen Ohrabformung sicher, dass sich die Ohrpassstücke optimal in Ihr Ohr fügen. Die Maßanfertigung von Ohrpassstücken hat folgenden Nutzen:
  • Erleichtert das Einsetzen durch Passgenauigkeit
  • Bestmögliche Lösung durch perfekte Platzierung im Gehörgang
  • Bessere Störlärmunterdrückung
  • Erleichtertes Reinigen
  • Besseres Sprachverstehen
"Welche verschiedenen Hörgeräte gibt es?“
Es gibt Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO-Hörgeräte) und Im-Ohr-Hörgeräte (IdO-Hörgeräte). Die HdO-Hörgeräte sitzen hinter der Ohrmuschel, wiegen meist nur wenige Gramm und können auf unterschiedliche Weise durch einen Schallschlauch mit dem Gehörgang verbunden werden. HdO-Hörgeräte gibt es als offene und geschlossene Systeme. Bei der offenen Versorgung ist der Schlauch besonders dünn und unauffällig. Er wird durch ein kleines, nicht sichtbares Ohrstück im Gehörgang fixiert. Bei einer geschlossenen Versorgung überträgt der Schlauch den Schall zu einem maßgefertigten Ohrstück, das den Gehörgang verschließt. Damit lassen sich größere Verstärkungen umsetzen.

Ein IdO-Hörgerät ist maßgefertigt und findet im Ohr Platz. Dabei gibt es drei Varianten: Das Hörgerät füllt die komplette Ohrmuschel aus, das Hörgerät liegt im Gehörgang und ist nur zu einem kleinen Teil sichtbar oder das Hörgerät liegt vollständig im Gehörgang und ist gar nicht sichtbar. Die kleinen Bauformen dieser Hörgeräte werden wesentlich vom Durchmesser und Verlauf des Gehörganges beeinflusst. Bei zu engen Gehörgängen scheiden diese Bauformen aus. Zudem ist ab einer bestimmten Stärke des Hörverlustes diese Technik unzureichend, da die Leistungsfähigkeit dieser Geräte eingeschränkt ist. HdO- und IdO-Hörgeräte sind die häufigsten Lösungen.

Daneben gibt es Sonderformen wie zum Beispiel Hörbrillen, Knochenleitungshörgeräte, implantierte Hörgeräte oder Cochlea-Implantate. Ihr Hörakustiker oder Ihre Hörakustikerin von Hansaton schlägt Ihnen Hörgeräte vor, die Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen.
"Wie teuer ist ein Hörgerät?“
Hörgeräte gibt es zu unterschiedlichen Preisen. Die Spanne reicht von der einfachen Basis-Hörtechnik ohne Zuzahlung (die Krankenkasse übernimmt den Festbetrag) bis zu Hightech-Hörgeräten mit Spitzenleistungen zu einem Preis von bis zu 3.000 Euro. Welches Hörgerät zum Einsatz kommt, hängt von Ihrer jeweiligen Hörsituation und Ihren Ansprüchen an das Hörgerät ab. Es gibt kein Hörgerät, das für jeden Menschen gleichermaßen geeignet ist. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen aktuell einen Festbetrag von bis zu 784,94 Euro je Hörgerät. Bei Hörgeräten, die preislich über dem Basissatz liegen, wird der Zuschuss von der gesetzlichen Krankenkasse ebenfalls gezahlt, sodass sich der private Anteil um diesen Betrag verringert. Zuschüsse von privaten Krankenkassen weichen stark voneinander ab und müssen im Einzelfall ermittelt werden.

FAQ Hörgeräte-Zubehör

"Was ist eine Hörgerätebatterie?“
Eine Hörgerätebatterie liefert Ihrem Hörgerät die notwendige Energie. Es handelt sich dabei um sogenannte Zink-Luft-Knopfzellen, die im Sechserpack verkauft werden. Im Gegensatz zu einem Akku kann eine Batterie nicht wiederaufgeladen werden.
"Gibt es verschiedene Hörgerätebatterien?“
Hörgerätebatterien gibt es von verschiedenen Marken und in verschiedenen Größen. Die HdO-Hörgeräte benötigen hauptsächlich die Batteriegrößen 13 und 312, IdO-Hörgeräte die Typen 312 und 10. Der Batterietyp 675 findet bei größeren Bauformen Anwendung, da er eine höhere Verstärkungsleistung gewährleistet.

Weitere Themen

Was kosten Hörgeräte?
Welche Hörgeräte gibt es?
Wie finde ich den richtigen Hörakustiker bzw. die richtige Hörakustikerin?