0800 880 888
Haben Sie Fragen?
Möchten Sie weitere Informationen oder spezielle Auskünfte erhalten? Gerne können Sie unser Kontaktformular nutzen oder uns direkt unter 0800 880 888 (Anruf kostenlos) oder unter info@hansaton.at kontaktieren.

Rote Ohren – wir alle kennen das Gefühl, wenn uns unsere Ohren plötzlich nur allzu bewusst werden, heiß sind und siedend rot anlaufen. Meistens gibt es dafür eine ganz einfache Erklärung. Das Außenohr hat eine sehr dünne, empfindliche Haut und ist aus kleinen „Hügeln und Tälern“ geformt, die Schallwellen einfangen, um sie an den Gehörgang weiterzuleiten. Manchmal passiert etwas, was eine sogenannte Vasodilatation verursacht. Das Blut schießt in die erweiterten Blutgefäße der Ohren und lässt sie rot, heiß und empfindlicher werden. Meistens nehmen die Ohren wieder von selbst ihre gewohnte Farbe an und sind nicht weiter geschädigt. In einigen Fällen hängt die Farbe jedoch mit einem medizinischen Problem zusammen, das sich nur mit einem Besuch beim Arzt oder bei einer Ärztin lösen lässt.

Warum werden Ohren rot und heiß?

Sie haben bestimmt schon einmal gehört, dass jemand „bis über beide Ohren verliebt ist“ oder aber auch „mit roten Ohren abgezogen ist.“ Diese Redensarten umschreiben Gefühle wie Verliebtsein und Scham. In jedem Sprichwort steckt bekanntlich ein Körnchen Wahrheit. Es gibt verschiedene Alltagssituationen, Gefühle und Umstände, die unsere Ohren rot und heiß werden lassen.

Wir haben 10 mögliche Gründe für Sie zusammengefasst. Beginnend mit den Ursachen, über die Sie sich keine Sorgen machen sollten. Es gibt jedoch auch schmerzhafte Ohrenentzündungen, bei denen Sie nicht um eine medizinische Behandlung herumkommen werden.

1 – Emotionale Reaktionen

Manchmal werden wir so emotional, zum Beispiel weil wir nervös oder verärgert sind oder weil uns etwas peinlich ist, dass wir förmlich rot anlaufen. Dabei können auch unsere Ohren rot und heiß werden. Normalerweise finden wir jedoch wieder schnell zu unserer gewohnten Farbe zurück.
Frau mit Kopfschmerzen
 

2 – Heiße oder kalte Temperaturen

Bei sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen werden unsere Ohren häufig rot und heiß. Wie wir alle vom Ski- und Snowboardfahren wissen, kann eine Mütze dagegen helfen. Sobald die Ohren wieder ihre gewohnte Temperatur haben, wird sich auch die Farbe normalisieren.

3 – Aufgepasst bei Sonnenbrand!

Ein Sonnenbrand ist eine der häufigsten Ursachen dafür, dass das Außenohr rot und heiß wird. Oft bemerken Sie die Veränderung gar nicht, bis Sie nicht mehr in der Sonne sind. Egal, ob Sie draußen Sport machen oder einfach nur den Garten pflegen: Sonnencreme und/oder ein Sonnenhut sind immer eine gute Idee, um einen Sonnenbrand auf den Ohren zu vermeiden.

Eiswürfel helfen, das Ohr bei einem Sonnbrand zu kühlen, oder lindern Sie mit Hydrocortison-Creme oder Aloe-Vera-Gel die Schmerzen.

4 – Hormonelle Schwankungen und Medikamente

Frau mit Kopfschmerzen

 
Manchmal sind rote, heiße Ohren auch ein Zeichen für hormonelle Schwankungen oder eine Reaktion des Körpers auf Medikamente. Die Menopause, Hitzewallungen oder auch eine Chemotherapie können dazu führen, dass Ihre Ohren rot anlaufen und heiß werden.

Sollten Sie darunter leiden, hilft es, sich in mehreren Lagen zu kleiden (Zwiebel-Look), um bei Bedarf ein paar Schichten ablegen zu können. Außerdem sollten Sie Alkohol und Koffein vermeiden, um Ihre Temperatur besser zu regulieren.

5 – Ohrenentzündungen oder Otitis media

Ohrenentzündungen entstehen, wenn sich Flüssigkeit im Mittelohr ansammelt und dann schmerzende Entzündungen verursacht. Sie sind einer der Hauptgründe für rote, heiße Ohren bei Kindern und Jugendlichen. Bei Babys und Kleinkindern, die ihre Schmerzen noch nicht verbal ausdrücken können, sind rote Ohren sogar ein sehr hilfreiches Anzeichen dafür, dass das Kind krank ist. Ist das heiße Ohr einseitig, kann das auf eine Entzündung von nur einem der beiden Ohren hindeuten.

Versuchen Sie zunächst rezeptfreie Schmerzmittel und warme Kompressen, um die Schmerzen zu lindern. Wenn das nicht hilft, kann ein Arzt oder eine Ärztin Antibiotika verschreiben, um die Infektion zu behandeln.
Frau mit Kopfschmerzen
 

6 – Verletzungen oder Schläge auf das Ohr

Sie kennen sicher die Redewendung „Jetzt gibt’s gleich rote Ohren“. Bei einer Verletzung oder einem Trauma am Ohr, wie einer Ohrfeige, wird es rot und heiß. Verletzungen können zum Beispiel durch Piercings, Kratzen und Insektenstiche verursacht werden. In diesen Fällen können Schmerzmittel helfen, den Schmerz abklingen zu lassen.

Beim Fahrradfahren, Skateboarden und anderen Sportarten sollten Sie vorsorglich einen Helm tragen, der die Ohren bedeckt und schützt.

7 – Das Rote-Ohren-Syndrom

Das Rote-Ohren-Syndrom (Red Ear Syndrome – RES) ist eine seltene Erkrankung, die sich als starkes Brennen in einem oder beiden Ohren äußert und oft von Migräne oder Clusterkopfschmerzen begleitet wird. Bis jetzt ist noch nicht sehr viel über das Syndrom bekannt, aber es kann mehrere Stunden anhalten und täglich wiederkehren.

Kühlpackungen und entzündungshemmende Mittel scheinen am besten zu helfen, die Schmerzen zu lindern. Bei starken Beschwerden kann aber auch eine Verschreibung von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin erforderlich sein.

8 – Trigeminusneuralgie

Frau mit Kopfschmerzen
 
 
Der Gesichtsnerv Trigeminus kann Schmerzen in den Ohren, im Nacken, in der unteren Gesichtshälfte und im Kiefer verursachen. Eine Entzündung des Trigeminusnervs kann mit milden Symptomen beginnen und sich unbehandelt zu starken Schmerzen entwickeln. Der Schmerz kann von alltäglichen Tätigkeiten wie Essen oder Zähneputzen verursacht werden und sollte so schnell wie möglich von einem Arzt oder einer Ärztin behandelt werden.

9 – Das seborrhoische Ekzem (seborrhoische Dermatitis, Gneis)

Das seborrhoische Exzem ist eine häufige Hautkrankheit, die rote, heiße, schuppige Haut auf den Ohren, der Kopfhaut, dem oberen Rücken und dem Gesicht verursacht. Es kann von Stress, hormonellen Veränderungen und sogar von aggressiven Waschmitteln verursacht werden. Häufig bricht es über mehrere Jahre hinweg immer wieder aus.

10 – Erythromelalgie

Diese extrem seltene Erkrankung, die durch warme Temperaturen oder Bewegung ausgelöst wird, betrifft die Extremitäten, einschließlich der Ohren, und verursacht brennende Beschwerden, Rötungen und eine erhöhte Hauttemperatur. Diese Störung sollte von einer Ärztin oder einem Arzt diagnostiziert werden, die bzw. der Medikamente verschreibt, um die Symptome zu lindern oder zumindest zu kontrollieren.

Zusammenfassung: rote und heiße Ohren

Während die meisten Ursachen für rote, heiße Ohren Alltagssituationen sind, gibt es auch einige Krankheiten oder Störungen, die durch entzündete Ohren gekennzeichnet sind. Diese erfordern die Aufmerksamkeit eines Arztes oder einer Ärztin und manchmal auch Medikamente zur Behandlung der Schmerzen und Symptome.
Pfeifende Hörgeräte: Woran liegt das?
Ohrdruck: Ursachen und Heilmittel