0800 880 888
Haben Sie Fragen?
Möchten Sie weitere Informationen oder spezielle Auskünfte erhalten? Gerne können Sie unser Kontaktformular nutzen oder uns direkt unter 0800 880 888 (Anruf kostenlos) oder unter info@hansaton.at kontaktieren.

Ein Hörgerät ist eine Investition in eine zufriedene Zukunft. Im Zuge der Besprechung mit den Hörakustikern stellen sich während dem Hörgerätekauf viele Fragen. Die Fragen, die am häufigsten an unser Service-Team oder unsere Hörakustiker und Hörakustikerinnen gestellt werden, sowie die Antworten darauf finden Sie hier.

FAQ Hörgeräte Probephase

"Muss ich mein Hörgerät täglich tragen?“
Es ist für Hörsystem-Trägerinnen und Hörsystem-Träger sehr wichtig, die Geräte so viel wie möglich zu tragen. Das Hören ist ein lebendiger Prozess – je mehr das Gehirn aktiviert wird und auf Reize reagiert, umso besser funktioniert die Verarbeitung von Geräuschen und Sprache. So funktioniert auch die Eingewöhnung schneller.
"Kann ich die Hörgeräte auch nur zeitweise tragen?“
Hörgeräte sollten regelmäßig für mehrere Stunden am Tag getragen werden, um das Gehirn wieder an das bessere Hören zu gewöhnen und dauerhaft fit zu halten. Beim Schlafen, Duschen, Schwimmen etc. sollten die Hörgeräte abgenommen werden.
"Muss ich unbedingt zwei Hörgeräte tragen oder reicht ein Hörgerät aus?“
Das menschliche Hören funktioniert nach dem Prinzip der Stereofonie und ist auf zwei voneinander unabhängige Quellen – unsere Ohren – angewiesen. Wenn Sie auf beiden Ohren eine Hörminderung haben, sollten Sie zwei Hörgeräte tragen. Ansonsten kann es passieren, dass bei einer Hörgeräteversorgung auf nur einem Ohr Ihr nicht versorgtes Ohr das Hören verlernt, ähnlich wie bei einem untrainierten Muskel. Dies hat zur Folge, dass eine spätere Hörgeräteversorgung auf diesem Ohr nur mit großem Trainingsaufwand durchgeführt werden kann. Nur durch eine beidseitige Versorgung können Sie außerdem wahrnehmen, aus welcher Richtung ein Geräusch oder Sprache kommt. Gerade im Straßenverkehr kann dies Ihr Leben retten. Ebenso können Sie Sprache nur bei einer beidseitigen Versorgung aus „Störgeräuschen“ herausfiltern. Grundsätzlich gilt aber: Wenn Ihre Hörminderung nur ein Ohr betrifft, ist nur dieses mit einer Hörtechnik zu versehen. Das Richtungshören wird dann durch Ihr gesundes Ohr unterstützt.
"Kann ich mit Hörgeräten auch in lauter Umgebung, z. B. im Café, ein normales Gespräch führen?“
Moderne Hörgeräte verfügen über diverse Programme, die manuell angepasst werden können oder sich automatisch auf die Umgebung des Menschen mit Hörgeräten einstellen. In lauter Umgebung zum Beispiel fokussieren die Hörgeräte bei Bedarf auf die sprechende Person und dämpfen Umgebungsgeräusche.
"Verstehe ich meine Freundin oder meinen Freund trotz Windgeräuschen bei unseren gemeinsamen Walking-Runden?“
Die spezielle Funktion „WindBlock“ unterdrückt störende Windgeräusche beim Aufenthalt im Freien.
"Kann ich meine Hörgeräte auch beim Sport tragen?“
Hörgeräte beim Sport zu verwenden, ist grundsätzlich kein Problem. Damit aber die Hörgeräte durch das Schwitzen beim Sport nicht beeinträchtigt oder gar beschädigt werden, sollten sie nach starkem Schwitzen in eine Trockenbox gelegt werden. Zusätzlich sollte man häufiger zur Begutachtung den Hörakustiker oder die Hörakustikerin aufsuchen (halbjährlich) bzw. das Hörsystem wenn nötig einschicken.
"Kann ich meine Hörgeräte auch bei Hitze tragen?“
Grundsätzlich ja, allerdings könnte sich Schweiß in den Hörgeräten ansammeln, was in weiterer Folge zu Schäden führen kann. Das regelmäßige Einlegen der Hörgeräte in eine Trockenbox hilft, Feuchtigkeit im Inneren der Geräte zu trocknen. Setzen Sie Ihre Hörgeräte außerdem nie zu starker Hitzeeinwirkung, wie z. B. in der Sauna oder direkter Sonneneinstrahlung, aus.
"Kann ich meine Hörgeräte im Regen tragen?“
Hörgeräte reagieren empfindlich auf Feuchtigkeit. Ein wenig Regen schadet nicht, aber bei Starkregen empfiehlt es sich, die Hörgeräte zu schützen. Vor dem Duschen, Schwimmen und Saunagang sollten Sie die Hörgeräte auf jeden Fall ablegen. Sollten Ihre Geräte dennoch feucht geworden sein, trocknen Sie sie ausschließlich in der dafür vorgesehenen Trockenbox. Verwenden Sie keinesfalls diverse Wärmequellen wie z. B. einen Föhn oder Heizkörper. Ausgewählte neuere Hörgerätemodelle haben bereits spezielle Beschichtungen, um die Elektronik vor Nässe und Feuchtigkeit zu schützen. Ihre Hörakustikerin bzw. Ihr Hörakustiker informiert Sie gerne.
"Kann ich mit meinen Hörgeräten (wieder) musizieren?“
Ja! Wichtig ist dabei aber, dass die Hörgeräte über ein Musikprogramm verfügen. Zu beachten ist auch, dass dieselbe Musik nicht über jedes Hörsystem gleich klingt. Hier ist es wichtig, das individuell passende Gerät zu finden.
"Ist mein Hörerlebnis zu Hause mit meiner Musikanlage mit Hörgeräten eingeschränkt?“
Sehr viele Hörgeräte verfügen über ein eigenes Musikprogramm. Bei Geräten ab der Mittelklasse arbeitet dieses Programm bereits vollautomatisch, wann immer Musik gehört wird.
"Sind Hörgeräte mit dem Fernseher kompatibel?“
Die Qualität der Lautsprecher von Flachbild-Fernsehern, auch von teuren und sonst hochwertigen, lässt oft zu wünschen übrig. Oft sind wegen der geringen Tiefe und aufgrund des Platzmangels nur leistungsschwache Lautsprecher verbaut. Wer bei der Audioqualität dennoch keine Abstriche in Kauf nehmen will, kann auf Direktübertragung des Fernsehtons in die Hörgeräte setzen. Entsprechendes Zubehör mit Wireless-Funktion bietet ein (vergleichsweise) volles Klangerlebnis.
"Kann ich mein Gehör aktiv verbessern?“
Das Hörsystem stellt ein wichtiges Hilfsmittel dar, kann Ihr normales Gehör von früher jedoch nicht ersetzen. Bitte erwarten Sie nicht, dass Ihnen das Hörgerät allein alles ermöglichen wird, sondern konzentrieren Sie sich darauf, Ihr Gehör durch Aufmerksamkeit und bewusstes Zuhören zu schärfen. Hören und in weiterer Folge Verstehen muss man wieder erlernen, und das funktioniert nur, indem man das Hörsystem trägt und nutzt. Nutzen Sie das Service bei der Hörakustikerin oder beim Hörakustiker, wenn Sie Probleme mit Ihren Hörgeräten haben, und scheuen Sie sich nicht, mit jedem noch so kleinen Anliegen an sie oder ihn heranzutreten. Es geht um Ihre Lebensqualität, die sonst darunter leidet.
"Kann das ursprüngliche Hörvermögen mit einem Hörgerät wiederhergestellt werden?“
Das ursprüngliche Hörvermögen kann durch ein Hörgerät nicht vollständig, aber doch annähernd wiederhergestellt werden. Je nach Schweregrad der Hörminderung gibt es Unterschiede. Gerne informiert Sie Ihr Hörakustiker oder Ihre Hörakustikerin in einem unserer Hansaton Hörkompetenz-Zentren ausführlich über dieses Thema.

FAQ Hörgeräte einstellen und anpassen

"Wie wird ein Hörgerät auf meine individuelle Hörsituation eingestellt?“
In unserem bewährten Anpassprozess stellen wir die Hörgeräte auf Ihre individuellen Hörsituationen ein. Wir besprechen gemeinsam die jeweiligen Höreindrücke und optimieren die Einstellung bis zu Ihrer vollkommenen Zufriedenheit. Wir sehen unsere neuen Hörgeräte-Trägerinnen und Hörgeräte-Träger als Mittelpunkt bei der Hörgeräteanpassung, nicht als Randfigur.
"Wie lange dauert die Optimierung, um sicherzustellen, dass die Einstellungen ideal sind?“
Nach der Bedarfsermittlung, in welchen Umgebungen besseres Hören und Verstehen für Sie wichtig ist, kann dieser Prozess unterschiedlich lange dauern. Jedes Hörsystem wird individuell eingestellt und angepasst. Selbstverständlich können Sie auch ein Vergleichsgerät testen.
"Wie werden Hörgeräte auf meine individuelle Hörumgebung eingestellt?“
Nach einer ausführlichen Hörmessung und einer Bedarfsermittlung wählen Sie gemeinsam mit Ihrer Hörakustikerin oder Ihrem Hörakustiker die für Sie optimalen Hörgeräte aus. Dann findet ein Anpasstermin statt, danach folgen meist mehrere Optimierungstermine. Dieser Prozess kann einige Zeit dauern – gerne begleiten wir Sie auf Ihrem persönlichen Weg zu besserem Hören und Verstehen.
"Können mir Hörgeräte auch in vielen verschiedenen Hörumgebungen, vor allem in meinem Beruf, helfen?“
Die neuesten Hörgeräte verfügen über viele verschiedene Programme, die entweder manuell angepasst werden können oder mit automatischer Umgebungserkennung ausgestattet sind. So hat man für viele alltägliche Situationen das passende Programm.

FAQ Spezielle Hörlösungen

"Kann mir ein Hörgerät auch bei einem einseitig ertaubten Gehör helfen?“
Ein CROS-Hörsystem ermöglicht es nicht nur, Personen auf der ertaubten Seite besser zu verstehen, sondern unterstützt auch bei der räumlichen Orientierung. Nähere Informationen dazu geben Ihnen gerne die Hörakustiker und Hörakustikerinnen von Hansaton.
"Können Hörgeräte gegen Tinnitus helfen?“
Ja, wir haben eigene Modelle mit Tinnitus-Funktion im Sortiment. Tinnitus ist ein komplexes Thema. Wir empfehlen hier immer, dies gleich beim ersten Termin mit dem Hörakustiker bzw. der Hörakustikerin zu besprechen. Er oder sie wird mit Ihnen gemeinsam die beste Lösung finden.

Weitere Themen